Fachbereichskolloquium

 Montag, 24. Mai 2004
Thema: Verallgemeinerte Euler-Maclaurin-Formel und Stirlingsche Polynome
Referent: Prof. Dr. E. Martensen, Karlsruhe
www.mathematik.uni-karlsruhe.de/~ma2ki/home.php?id=martensen
Termin: Montag, 24. Mai2004, 17:15 Uhr
Ort: Hörsaal 1409
Zum Vortrag:

Die verallgemeinerte Euler-Maclaurin-Formel geht aus der Gregoryschen Quadraturformel durch Entwicklung des Restgliedes nach Randableitungen des Integranden hervor; im Spezialfall der Trapezregel entsteht so die klassische Euler-Maclaurinsche Summenformel. Es wird für die Koeffizienten der Randableitungen ein Algorithmus angegeben, der wesentlich auf den Stirlingschen Polynomen beruht. Dabei wird auch auf Fragen der Standardisierung dieser Polynome eingegangen.

 

 Webmaster

zuletzt geändert:
30.04.2004